www.rheinbach-wandern.de 

Portal für anspruchsvolle Wanderungen 

Voreifel "Rund um Hilberath", 18,5 km, 380 Höhenmeter im Anstieg

Die Tour startet auf dem Parkplatz 'Eifeltor' in Hilberath. Von der Höhe bietet sich ein schöner Ausblick über die Wiesenlandschaft um Berg und auf den Hochtürmen. Auf Pfaden geht es abwärts in's Vischelbachtal und von dort über den N-Weg am Naturfreundehaus vorbei nach Berg. Der weitere Verlauf führt zunächst durch Wald bis nach Todenfeld. Von der Todenfelder Höhe, dem mit 406 m höchsten Punkt Rheinbachs bietet, sich bei gutem Wetter ein weiter Blick über das Vorgebirge bis nach Köln. Von Todenfeld führt der Weg durch den Altendorfer Wald und über Wiesenwege zurück nach Hilberath.

Charakter: leichte Rundwanderung auf Wirtschafts-,Waldwegen und Pfaden

Einkehrmöglichkeit: Cafe in der alten Scheune, Hilberath Straße 27,53359 Rheinbach-Hilberath; Pfannkuchen Manufaktur, 53505 Berg, Rheinbacher Str. 39

Wanderkarte
Rund um Hilberath.pdf (6.56MB)
Wanderkarte
Rund um Hilberath.pdf (6.56MB)

Download GPX-Daten

 


Ahr "Von Kreuberg nach Dernau", 20 km, 650 Höhenmeter im Anstieg

Die Tour startet am Bahnhof Kreuzberg. Nach Überquerung der Ahr führt der Ahrsteig gleich im auf ab und ab zunächst hoch zum Lingenberg, abwärts nach Altenberg und von dort hoch zum Teufelsloch, dem Wahrzeichen von Altenahr. Beim Abstieg nach Altenahr über das 'Schwarze Kreuz' bieten sich weitere schöne Ausblicke auf eine  beeindruckende Felsenwand und die Burgruine 'Are'. Der Steig quert im Tal zweimal die Ahr, bevor er sich steil nach oben in Richtung Teufelsley hochwindet und auf halber Höhe in einen schmalen Pfad übergeht. Im weitern Verlauf lohnt  sich der Abstecher zur Ruine Saffenburg oberhalb vom Mayschoß mit Rundblick auf das Ahrtal. In Rech bleiben wir auf der rechten Flussseite und wechseln bis kurz vor Dernau auf den in diesem Teilstück schöneren Ahrtalweg (Markierung: A oder 4). An der Steinbergsmühle, am Ortrand von Dernau schwenkt die Wanderung rechts in ein Seitental, folgt dem Bachlauf nach oben und trifft auf der Höhe wieder auf den Ahrsteig. Zur Eifelvereinshütte und dem Aussichtsturm auf dem Krausberg geht es noch einmal steil aufwärts. Auf dem Plateau führt der Weg zur Alfred Dahm-Hütte und dann dem Steig mit mehreren Aussichtspunkten in Serpentinen steil abwärts ins Ahrtahl. Unten bringt uns der Ahrtalweg zurück nach Dernau, wo wir an der Steinbergsmühle über die Ahr zurück zum Bahnhof Dernau gelangen.     

Charakter: mittelschwere aussichtsreiche Streckenwanderung auf dem Ahrsteig mit einigen steilen Anstiegen, Anfahrt oder Rückfahrt nach  Kreuzberg mit der Bahn

Einkehrmöglichkeit: Krausberghütte der Eifelvereins Dernau, in Dernau diverse Gaststätten und Weinstuben 

Wanderkarte
Kreuzberg-Dernau.pdf (10.2MB)
Wanderkarte
Kreuzberg-Dernau.pdf (10.2MB)

Download GPX-Daten